Mit dem Wegleitsystem durch Lüdenscheid

Wer bislang Lüdenscheid als Besucher erkunden wollte, brauchte hierfür eine Karte. "Doch wer benutzt heutzutage noch eine Karte? Die meisten Menschen schauen doch mittlerweile aufs Handy, wenn sie nicht wissen wo sie sind", sagt Sebastian Kentsch. Zusammen mit Pia Priesnitz hat er das neue Wegleitsystem in Lüdenscheid getestet.

An acht Informationsstelen können sich die Besucher der Stadt an verschiedenen wichtigen Punkten anhand eines Übersichtsplans und kurzen Infotexten zu ihrem jeweiligen Standort informieren. Die Stelen dienen zugleich als Wegweiser und sind mit QR-Codes ausgestattet. Werden diese mit dem Handy gescannt, erscheint die Internet-Seite der Stadt sowie die Karte des Wegleitesystems, die auch auf der Stele zu sehen ist. Der QR-Code lässt sich problemlos mit dem Handy, egal ob Android oder iPhone, einlesen und die Übersichtskarte des Wegeleitsystems erscheint. Diese kann im PDF-Format auf dem Handy gespeichert und so später immer wieder als Orientierungshilfe verwendet werden. "Das hilft bei der Navigation durch die Stadt enorm", erklärt Pia Priesnitz.

Darüber hinaus schaffen die Stelen und Wegweiser eine Verbindung des Quartiers der Denkfabrik mit der Innen- und Altstadt. Das industrielle Design erinnert an die industrielle Geschichte Lüdenscheids. Mithilfe von Richtungsanzeigern sollen die Bürger über Wegeverbindungen zu den verschiedenen Zielpunkten geführt werden. An besonderen Orten vermitteln die Informationsstelen auch Wissen über Lüdenscheid. "Es braucht etwas Zeit, um sich mit den Richtungs- und Wegweisern orientieren zu können. Aber dann sind sie eine große Hilfe", erläutert Sebastian Kentsch.

Das Fazit der beiden "Tester" fällt durchweg positiv aus. "Als ‚Neu-Bürger’ der Stadt Lüdenscheid erweisen sich die Informationen, die an den Stelen erhältlich sind als besonders interessant. Hier wird ein guter Überblick über die Entwicklung und Geschichte Lüdenscheids vermittelt", sagt Sebastian Kentsch. "Auch als gebbürtige Lüdenscheiderin erfährt man Wissenswertes über die Stadt Lüdenscheid", so Pia Priesnitz.

Zurück