Stadtumbau

Erneuerung vom Bahnhof bis zur Knapper Straße

Mit Hilfe der Projektinitiative Denkfabrik und dem Städtebauförderprogramm Stadtumbau West soll das Stadtumbaugebiet „Bahnhofsquartier und Knapper Straße“ zu einem integrierten Bildungs- und Wissensstandort entwickelt werden. Als eine Art Leitfaden dieses Vorhabens hat die Stadt Lüdenscheid unter Einbeziehung vieler Experten sowie der Bürgerinnen und Bürger das städtebauliche Entwicklungskonzept „415m über NN DENKFABRIK“ erarbeitet. Es formuliert das Entwicklungsziel einer nachhaltigen städtebaulichen Aufwertung, die unter Beteiligung der Akteure und Bürger des Quartiers voran gebracht werden soll.

Konkret wird eine Vielzahl an städtebaulichen Projekten die Aufenthalts- und Gestaltqualität stärken, das Wohnumfeld verbessern und innerstädtischen Brachflächen revitalisieren. Große private und öffentliche Baumaßnahmen sind ebenso Teil dieses Entwicklungsprozesses wie kleinteilige Projekte.

Erste Anlaufstelle für interessierte Akteure und Bürger ist das Stadtumbaubüro in der Knapper Straße 41. Neben allgemeinen Informationen über die laufenden Projekte der Denkfabrik ist das Stadtumbaubüro erster Ansprechpartner für aktive Immobilieneigentümer, Gewerbetreibende und Projektinitiativen im Quartier. Hier gibt es kompetente Beratung zu den finanziellen Zuwendungen für Immobilieneigentümer im Rahmen des Fassaden- und Hofflächenprogramms, zu den Möglichkeiten der Unterstützung von kleinteiligen Quartiersprojekten über den Verfügungsfonds sowie Themen rund um das Geschäftsstraßenmanagement „Knapper Straße“.

Stadtumbaubüro

Städtebauliche Projekte

 

Stadtumbaubüro Denkfabrik
Knapper Straße 41
58507 Lüdenscheid
Tel.: +49 (02351) 926 50 28
Fax: +49 (02351) 926 50 30
Mail: stadtumbaubuero@denkfabrik-suedwestfalen.de
Karsten Hoeing und Erik Vorwerk

Öffnungszeiten:
Mittwochs: 10 bis 13 Uhr
Freitags: 13 bis 16 Uhr
sowie nach Vereinbarung

 

Zurück